French (Fr)Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
logo tyflo logo-vigneron-independant logo-b-v

Ein Spaziergang durch unsere Weinberge

Unser Weingut erstreckt sich gegenwärtig über 12,5 ha überwiegend auf der Gemarkung des malerischen Marktfleckens Mittelbergheim, einem der reizvollsten Örtchen im Elsass.
Wir bauen die traditionellen Elsässer Rebsorten an:
- Als Weißweine
Sylvaner, Pinot Blanc (Weißer Burgunder), Riesling,  Pinot Gris (Grauburgunder), Gewürztraminer und Muskat.
- Als rote Rebsorte Pinot Noir (Spätburgunder)
Die vorwiegend aus kalkreichem Mergel bestehenden Böden bieten eine hervorragende Traubenqualität.
Die verschiedenen Einzellagen mit klangvollen oder poetischen Namen wie „Eckweg“, „Eich“, „Weingarten“… tragen mit ihrem Reichtum zur Komplexität und zum Charakter unserer Weine bei.

Auf den Südhängen der Mittelbergheimer Hügel gedeiht in einer besonders sonnenreichen Lage der Grand Cru Zotzenberg.
Diese besondere Lage verhilft den Weine zu einer mineralischen Fülle und außergewöhnlicher Vielschichtigkeit, die nur in dieser Lage entsteht: So ist unser Sylvaner Grand Cru Zotzenberg im Moment der einzige Elsässer Sylvaner mit der Qualitätsstufe Grand Cru.

Wir  bearbeiten unsere Weinberge mit umweltgerechten Methoden, denn wir legen großen Wert auf die der Qualität unserer Böden.
Wir sind der „Tyflo“ angeschlossen, einem zertifizierten Öko-Standard für integrierte Krankheits- und Schädlingsbekämpfung im Landbau.

zotzenberg

raisin1

Die Bodenpflege


Seit langem lassen wir zwischen jeder 2. Rebenreihe die Grasnarbe stehen. Diese Anbaumethode vermindert die Bodenerosion und bietet besseren Widerstand gegen die Bodenverdichtung durch die Arbeitstraktoren.
Der Grünwuchs trägt außerdem zur Kräftigung der Reben bei und bewirkt einen konzentrierteren Ertrag.
In den nicht begrünten Reihen wird der Boden mechanisch (mit Pflüge) bearbeitet.
Mit diesen Methoden ohne chemische Mittel hoffen wir zum Überleben der wilden Tulpe (tulipa sylvestris) beizutragen, einer seltenen und für Mittelbergheim typischen Pflanzenart.
entretien des sols enherbement 1 rang sur 2

Die Arbeit im Weinberg

In der Winterzeit werden die Reben nach der Methode Guyot geschnitten und in Bogen erzogen. Die Länge der Rebtriebe werden  begrenzt um so schon vor der Vegetationszeit alles aufs Beste vorzubereiten.
Im Sommer pflegen wir die Triebe und das Laub unserer Reben in Handarbeit und beeinflussen so das Wachstum und die Luftzirkulation an den Trauben.
Diese wichtigen Arbeiten bekämpfen auf natürlichem Wege Pilzbefall, Mehltau und  Graufäule, und reduzieren deshalb die Spritzmittelbenützung. Wenn wir gegen Schädlinge vorgehen, setzen wir auch auf  biologische Schädlingsbekämpfung.

Diese sanften Methoden schaffen die Bedingungen für die Ansiedlung der natürlichen Nutzinsekten wie z. B. Marienkäfer.
Die Ernte erfolgt  zum Schutz der Trauben weitgehend in Handarbeit.
Beim Verlesen mit Hand können weniger reife oder Trauben minderer Qualität aussortiert werden, das bewirkt die Komplexität und Qualität unserer Weine.
Die mechanische Ernte ist vorgezogen für einige klassische Weine, die sich durch ihre Frische und Fruchtigkeit auszeichnen.

arcage
confusion-sexuelle
.